MECLUBE Schlauchaufroller für zentrale und dezentrale Bereiche

Edelstahlschlauchaufroller mit Hochdruck/Hochtemperaturschlauch

MECLUBE ist auch Hersteller seiner Produkte. Wo MECLUBE Schlauchaufroller draufsteht ist auch MECLUBE Schlauchaufroller drin. Die Schlauchaufroller von MECLUBE werden weltweit von Industrie und Fachhandel für die Lösung von flexiblen Transportaufgaben von flüssigen und gasförmigen Medien eingesetzt.

Schlauchaufroller: Eigenschaften

Die MECLUBE GmbH in Deutschland berät ausschließlich durch Diplomingenieure mit solider, anwendungstechnischer Erfahrung. Die Versorgung von Arbeitsplätzen mit Luft, Gas, Wasser, Öl, Kühlmittel, Heizöl, Fett und anderen Medien wird zuverlässig und langlebig durch MECLUBE Schlauchaufroller gewährleistet. Für das jeweilige Medium werden aus dem Produktkatalog komplette Lösungen zusammengestellt. Die beispielsweise am Arbeitsplatz wichtige Ölentnahme aus dem Ölsystem geschieht am Schlauchende über Zapfpistolen mit oder ohne Zähler. Fettpistolen zum Abschmieren sind am Ende der Schlauchaufroller die letzte wichtige Komponente um das Gesamtsystem komplett zu machen. Schlauchaufroller nach Hochdruckreinigern sorgen für eine handhabbare Anwendung des Wasserdrucks am Ort der Reinigung. Dabei verbraucht der MECLUBE Schlauchaufroller so wenig wie möglich Druckenergie. Die wird schließlich am Einsatzort benötigt und sollte dort möglichst verlustfrei ankommen.

Schlauchaufroller: Die Bauart

Die Schlauchaufroller von MECLUBE GmbH werden nach Baukastenprinzip in der anwendungstechnischen Beratung zusammengestellt. Alle Schlauchaufroller sind mit automatischer Aufrollung. Leertrommeln in Stahl oder Edelstahl werden mit den für das jeweilige Medium passenden Schläuchen bestückt. Alle Schlauchaufroller besitzen eine starke Spiralfeder, welche das automatische Aufrollen nach Gebrauch übernimmt. Eine Rastung erlaubt bei jeder Länge einen Stopp, um spannungsfrei mit der gewünschten Schlauchlänge zu arbeiten. Sehr große Schlauchaufroller haben pneumatische, hydraulische, elektrische oder manuelle Antriebe. Alle Schlauchaufroller werden mit winkeligem Drehgelenk im passenden Querschnitt geliefert. Die Schlauchführung der Schlauchaufroller besitzt Rollen, deren Führungsarm in der Summe 8-fach verstellbar ist, um an die Gebrauchsrichtung angepasst zu werden.

  • 15m Schlauchaufroller für Öl
  • Edelsathl Leerrolle für Schlauch mit 13mm Nennweite
  • Gekapselter Roller mit schwenkbarem Wandanschluss

Schlauchaufroller: Lieferung

Die Lieferung der Schlauchaufroller in Deutschland erfolgt direkt vom Zentrallager der MECLUBE GmbH in Karstädt. Auch der erforderliche Service erfolgt am Stammsitz der MECLUBE GmbH in Karstädt. Prüfstationen und Testgeräte liefern für den Kunden schnell Ergebnisse, um reibungslos zu arbeiten.

  • Großküchen Wasserversorgung
  • Fettversorgung für Nutzfahrzeuge
  • Fettversorgung für Handelsschiffe
  • Ölversorgung für Schienenfahrzeuge
  • Fettversorgung für Marine
  • Fachhandel
  • Fettversorgung von Flugzeugwerften
  • Fettversorgung für Stahlwerke
  • Druckluftversorgung in Werkstätten
  • Ölversorgung im Turbinenbau
  • Ölversorgung für Schiffe
  • Ölversorgung für Kraftwerke
  • Ölversorgung von Klärnalgen
  • Ölversorgung Roboter
  • Ölversorgung für Produktionsbetriebe
  • Ölversorgung für KFZ-Werkstätten
  • Heißwasserversorgungen
  • Erstausrüster
  • Private Label-Ausführungen
  • Fettversorgung der Landwirtschaft
  • Reinigung Förderbänder

 

 

  • Schlauchaufroller für Öl montiert auf Fahrwagen
  • Servicebrücke für Schlauchaufroller
  • Servicesäule für Schlauchaufroller

Schlauchaufroller: Forschung und Entwicklung

MECLUBE Schlauchaufroller sind Ergebnis unserer eigenen Forschung und Entwicklung. Grundlagen der Strömungstechnik waren maßgeblich für die optimierte Bauart. So wurden für die durchzuleitenden Medien insbesondere die Druckverluste im kompletten System minimiert. Die Durchleitungen der Trommelachsen und der Drehgelenke sind hier für die Schlauchaufroller besonders wichtig. Neben der grundsätzlich laminaren Strömung ist der Durchmesser aller medienführenden Querschnitte besonders wichtig. Druckverluste über Schlauchaufroller sind physikalisch bedingt und resultieren aus folgenden Faktoren:

Schlauchaufroller: Querschnitte der Leitungen

Das Medium sorgt über seine Viskosität für Reibung an den Rohr- bzw. Schlauchwänden. Das führt zu einem Druckverlust über das gesamte medienführende System. So wird ein Stadtwasserdruck von 5 bar über einen Schlauch mit G 3/8“ und einer Länge von 20 m ohne weiteres auf 3,5 bar reduziert bei entsprechender Durchflussmenge. Kann der Leitungsdurchmesser bei gleicher Durchflussleistung auf G ½“ erweitert werden, so wird der Differenzdruck nicht mehr 1,5 bar betragen sondern nur noch 0,8 bar. Als Ergebnis werden am Schlauchende also anstelle der ursprünglichen 3.5 bar jetzt 4.2 bar zur Verfügung stehen. Obwohl also der Durchmesser nur um 33 % vergrößert wurde, fällt der Differenzdruck um 44 %. Maßgeblich dafür ist der quadratische Zuwachs des Querschnittes gegenüber dem Durchmesser. Und nur der Querschnitt ist für die Durchflussgeschwindigkeit maßgeblich.

Schlauchaufroller: Leitungsform

Eine gerade Leitung ist beim Betrachten des Druckverlustes in ihrer Form nicht zu optimieren. Es werden aber Umlenkungen für den Richtungswechsel des Mediums benötigt. Dazu werden Winkel, Bögen, Reduzierungen und Ventile benötigt. Erste Maßnahme zur Vermeidung von Differenzdrücken ist der Verzicht auf jede unnötige Armatur. Im Weiteren sollte anstelle von Winkeln Bögen eingesetzt werden. Bringt ein Bogen einen Differenzdruck von 0,2 bar so beträgt dieser beim Winkel gleich 10-mal so viel, also 2 bar. Reduzierungen sind im strömungstechnischen Sinn Blenden. Diese erhöhen bei Querschnittsverkleinerung die Durchflussgeschwindigkeit. Die Energie für diese Erhöhung wird vom Vordruck geleistet, die einzige „anzapfbare“ Energiequelle für diese Leistung. Ergebnis ist eine weitere Reduzierung des Vordruckes.

Schlauchaufroller: Durchflussgeschwindigkeit

Hier geht es um die Reibung an der Rohrwand. Bei einer gegebenen Viskosität und einer konstanten Leistung in l/min wird sich eine Geschwindigkeit ergeben. Diese stellt einen Gleichgewichtszustand dar zwischen dem Vordruck und dem Differenzdruck bei ansonsten konstanten Bedingungen. Wird nun beispielsweise eine Erhöhung der Durchflussleistung um 20% geplant, muss das Medium schneller fließen. Dabei wird mehr Energie für die höhere Geschwindigkeit nötig. Im Beispiel wird es notwendig werden die 20% mehr Leistung durch 44% mehr Vordruck zu erzielen. Hintergrund sind auch hier die physikalischen Gesetze nach welchen eine solche Erhöhung über- proportional ins Verhältnis zum Aufwand gesetzt werden muß.

Schlauchaufroller: Medium

Druckluft verhält sich anders als Öl. Wasser anders als Fett und Frostschutz anders als Dampf. Jedem Medium ist seine Viskosität, Konsistenz oder Dichte eigen. Kann ein Medium komprimiert werden oder ist es nicht komprimierbar. Die Vielfältigkeit der Eigenschaften lässt sich in Bezug auf den Transport nur spezifisch behandeln. Man muss in die Details einsteigen. Dazu ist die physikalisch/technische Ausbildung der MECLUBE Diplomingenieure von Nutzen. Insbesondere deren Ausbildungsschwerpunkte in der Verfahrenstechnik sind für MECLUBE Kunden von Vorteil.